Tinnitus-Atemtherapie

Wie funktioniert die Tinnitus Atemtherapie? 

Tinnitus-Atemtherapie besteht hauptsächlich aus einfachen Körper- und Achtsamkeitsübungen, die Stress reduzieren und helfen störende Ohrgeräusche zu lindern. 

Viele der Übungen, die ich Ihnen zeige, gehen auf die TAT nach Holl ® zurück, die in den 90er Jahren entworfen und seitdem ständig weiterentwickelt wurde.

Ebenso bestehen die Übungen aus Elementen der Körperpsychotherapie und anderen körperorientierten Verfahren.

Die Übungen sind einfach zu erlernen und sehr wirkungsvoll. Schon mit einer kurzen täglichen Übungsdauer von 20 Minuten, lässt sich der Tinnitus lindern, die Schlafqualität verbessern und die Lebensqualität zurückerobern. 

Für Tinnitus Betroffene, die sich oftmals als Opfer der Ohrgeräusche wahrnehmen, ist die Tinnitus-Atemtherapie nach Holl ® eine Hilfe zur Selbsthilfe und ein Weg aus der Hilflosigkeit heraus. 

Die Übungen setzen sich zusammen aus den Bereichen Bewegung, Atmung und Selbstmassage. Hierdurch können Sie Ihren Tinnitus, die begleitenden Symptome, Ihr eigenes Lymph- und Nervensystem und Ihre Muskulatur selbst beeinflussen. Ziel der Therapie ist es die Lebenskraft (Chi) wieder in die richtigen Bahnen zu lenken und Sie dabei zu unterstützen, den Tinnitus samt seiner negativen Begleiterscheinungen nach und nach zu bewältigen. 

Der Schlüssel zum Erfolg bei der Linderung von Tinnitus, liegt in der täglichen kurzen Routine der einfachen und wirksamen Übungen.

Probieren Sie es aus, Sie werden Veränderung erleben!